Herbstzeit ist Drachenzeit? Ja, aber der Klassiker bekommt Konkurrenz von der Drohne

Mit Drachen und langer Leine auf’s Stoppelfeld und bei passendem Wind den bunten Begleiter steigen lassen: seit Jahren ein Herbstspaß nicht nur für die Familie. Dank günstiger Preise werden aber auch ferngesteuerte Drohnen immer beliebter. Betrieben mit Elektromotoren und – bei Verwendung guter Akkus – ansehnlicher Betriebsdauer, können stattliche Aktionsradien in Höhe und Weite erreicht werden. Aber Achtung: Wer Drohnen steigen lassen will, braucht unbedingt eine spezielle Haftpflichtversicherung, die normale private Haftpflichtversicherung reicht nicht aus! Für den klassischen Drachen genügt sie, es sei denn, die Schnur lässt Höhen von über 30 Metern zu. So oder so: es empfiehlt sich in jedem Fall, Auskunft bei seinem Privathaftpflichtversicherer einzuholen, um zu klären, inwieweit Versicherungsschutz besteht.
Quelle: CHARTA VersicherungsNews 11.2014
0