Airwheel und Hoverboard – kein Schutz in der privaten Haftpflichtversicherung?

Hoverboards und Airwheels sind im Handel günstig und schnell zu erwerben.

Nach den bestehenden rechtlichen Grundlagen sind diese neuartigen Fortbewegungsmittel jedoch fast immer zulassungs- und versicherungspflichtig.

Eine Zulassung wird jedoch nicht erteilt, da sie nicht die gesetzlichen Anforderungen an eine Zulassung für den öffentlichen Verkehr erfüllen (z. B. Lenkung, Beleuchtung, Bremsen).

Keine Zulassung = keine KFZ-Haftpflichtversicherung

Das führt dazu, dass ein Betrieb dieser neuartigen Fortbewegungsmittel auf öffentlichen Straßen unzulässig ist.

Durch die fehlende Zulassung ist es nicht möglich, eine Kfz-Haftpflichtversicherung zu nehmen. Im Rahmen der ...

mehr→
0