Krankentagegeldversicherung: Anpassungsklausel zu Lasten des Versicherten bei sinkendem Nettoeinkommen unwirksam

Ein selbständiger Handwerker schloss im Jahr 2006 eine Krankentagegeldversicherung über ein Tagegeld von 100 Euro ab. Dieser Tagessatz entsprach dem damaligen Nettoeinkommen des Klägers. In 2012 teilte der Versicherer mit, dass das Tagegeld bei entsprechend geminderter Prämienhöhe nur noch 62 Euro betrage. Er berief sich darauf, dass der Handwerker mittlerweile weniger verdiene und die vereinbarten Versicherungsbedingungen eine entsprechende Anpassung zuließen. Der Handwerker wollte das nicht hinnehmen, klagte und bestand auf der Beibehaltung des höheren Tagessatzes. Der Versicherer argumentierte, die ...
mehr→
0