Daran denken – Vollmacht für Auslandsfahrten mit dem Firmenwagen bzw. abweichendem Fahrer

Wer mit einem geliehenen oder überlassenen Fahrzeug ins Ausland reist, sollte eine Vollmacht vom Fahrzeughalter mit sich führen.

In Folge von Autodiebstählen wird bei Grenzübertritten verstärkt kontrolliert, ob der im Fahrzeugschein eingetragenen Halter mit dem Fahrer übereinstimmt.

Stimmen diese beiden Personen nicht überein, kann es passieren, dass eine Fahndungsmeldung über Interpol ausgeschickt wird, ob dieses Fahrzeug als gestohlen gemeldet wurde. Dadurch kann es zu langen Wartezeiten an der Grenze kommen.

Viele Automobilclubs empfehlen daher eine Vollmacht des Fahrzeughalters mitzuführen. Eine Vollmacht kann zwar die Fahndung nicht zu 100 Prozent verhindern, aber die Wahrscheinlichkeit wesentlich verringern.

Eine Mustervollmacht stellen wir hier zur Verfügung:

Auslandsvollmacht für Firmenfahrzeuge

0